Der Beratungsprozess

Vorbedingungen für den Einsatz von Interim- oder Projektmanagement:

  • Das Unternehmen definiert ein konkretes Problem oder eine zeitlich befristete Aufgabe und formuliert eine klare Zielsetzung.
  • Das Unternehmen erkennt einen Bedarf an zusätzlichem Know-how oder ein Projekt soll außerhalb der Unternehmens-Routine erledigt werden.
  • Ein Interim Manager kann mit erforderlichen Kompetenzen ausgestattet werden, um eigenverantwortlich und unmittelbar Entscheidungen treffen zu können.

Kontaktaufnahme

In persönlichen Gesprächen setzen wir uns intensiv mit dem Kundenunternehmen auseinander, erfassen Ihre gegebene Situation und analysieren die erfolgskritischen Faktoren. Gemeinsam erarbeiten Berater der DIS Interim und Unternehmen anschließend eine konkrete Aufgabenstellung, formulieren Projektinhalte und Ziele und erstellen ein Anforderungsprofil, anhand dessen eine Vorauswahl von möglichen Interim Managern getroffen wird.

Recherche

Nach Erarbeitung eines detaillierten Kompetenzprofils prüfen wir die Verfügbarkeit geeigneter Interim Manager. Dabei spielt neben der aufgabenspezifischen Erfahrung und den von Seiten des Unternehmens erwarteten Kompetenzen auch die Persönlichkeit des Interim Managers eine wichtige Rolle.

Kandidatenauswahl

Wir stellen dem Unternehmen einige ausgewählte Kandidatenprofile vor und stehen dem Kundenunternehmen auch bei den weiteren Schritten beratend zur Seite. So etwa bei der Erstellung einer engeren Auswahl von Interim Managern. Diese werden zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, um den am besten geeigneten Kandidaten zu identifizieren.

Vertragsphase

Sobald sich Unternehmen und Interim Manager füreinander entschieden haben, regeln wir die vertraglichen Belange für beide Seiten: Aufgabeninhalte, Zielvereinbarung, Verantwortungsbereiche sowie die Laufzeit inklusive Verlängerungs-/Kündigungsbestimmungen und das Honorar. Weitere Vertragsbestandteile sind Geheimhaltungsvereinbarungen oder Konkurrenzausschlussregelungen.

Projektphase

Wir begleiten das Projekt in allen Phasen von der Vor- bis zur Nachbereitung. Dadurch sind wir jederzeit in der Lage, sich eventuell ergebende Anpassungen vorzunehmen oder kurzfristig auf weiteren Bedarf an Management oder Know-how zu reagieren. Im Rahmen eines Projekt-Controllings dokumentieren wir laufend Fortschritt und Ergebnisse des Interim Manager-Einsatzes. Regelmäßige Projektbeurteilungen und Abstimmungen dienen der Qualitätssicherung und Erfolgsmessung. So stellen wir sicher, dass die Erwartungen unserer Kunden erfüllt werden und schaffen gleichzeitig eine transparente Dokumentation des Projektes.

Projektabschluss

Nach Erfüllung des Auftrags führen wir mit Interim Manager und Unternehmen ein abschließendes Gespräch. Dieses dient nicht zuletzt der Beurteilung unserer Interim Manager im Hinblick auf seine/ihre Eignung und zukünftige Einsatzmöglichkeiten.